19.06.2017
Doreen Grün

HACH, WIE SCHÖN!

„ODE AN DIE TYPOGRAPHIE“

Mit berauschter Leichtigkeit und glühender Verehrung nimmt uns Pablo Neruda mit auf eine Reise in das Reich der Typografie. Unbedingt lesen!

„Aber
der Buchstabe war
nicht Schönheit nur
sondern, Leben …

Darum
laß mich
feiern dich,
Typographie,
in der Reinheit
deiner
reinen Profile,
in der Phiole
des Buchstaben
O,
in der kühlen
Blumenvase
des griechischen
Y,
in dem
Q
von Quevedo (…)

in der viel-
vielfachen
Lilie
des
V
von Victoire …

Typographie,
ich bin
nur ein Dichter
und Du bist
das blühende
Spiel der Vernunft,
die Bewegung
der Läuferfiguren
der menschlichen Intelligenz.“

Pablo Neruda (1904 bis 1973), war ein chilenischer Dichter und Schriftsteller. 1971 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.

MEHR AUS DIESER RUBRIK:

HACH, WIE SCHÖN!

Der Bananensprayer

Auf meinem Weg durch Köln ist sie mir wieder Mal aufgefallen. Eine Banane auf einer Hausfassade. „Was macht sie dort und was hat sie zu [...]

06.November 2017
Julia Heiligtag
HACH, WIE SCHÖN!

Banksy’s Brexit

Farbenfroh, teilweise kritisch und vor allem vergänglich. Street Art, Graffiti gehört zum Straßenbild Londons wie die Black Cabs oder roten [...]

09.November 2017
Doreen Grün