Schlagwort: sprache

NEBENBEI

Gendern nach Phettberg

Sie sind unsicher, ob Sie Ihre E-Mails an „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, „Mitarbeiter/-innen“, oder „Mitarbeiter(innen)" adressieren sollen? Sie liebäugeln mit Gendersternchen oder Binnen-I? Wenn es nach dem österreichischen Germanisten Thomas Kronschläger ginge, können Sie bald „Mitarbeitys“ schreiben.

15. Februar 2018
Frank Müller
NEBENBEI

Und was lieben Sie so?

Erinnern Sie sich noch? Irgendwann hat es den Marken nicht mehr gereicht, einfach nur gekauft zu werden. Sie wollten mehr, sie wollten „geliebt“ [...]

31.Januar 2018
Frank Müller
GUT ERKLÄRT

Sprechen Sie SEO?

Suchmaschinenoptimierte Texte auf Websites sorgen dafür, dass Unternehmen in den endlosen Weiten des Internets besser gefunden wird. Doch es ist gar [...]

15.Januar 2018
Helena Dinuz
GUT ERKLÄRT

Über Aufmerksamkeit beim Schreiben

Man rutscht auf schiefen Begriffen aus, stürzt von einer Sprachebene in eine andere und wird [...]

13.Januar 2018
Frank Müller
WILDER OSTEN

Wo wohnt eigentlich die Windsbraut?

Mit dem Umzug unserer Agentur in die Frankfurter Carl-Benz-Straße hat sich nicht nur unser [...]

10.November 2017
Helena Dinuz
NEBENBEI

Bitte bleiben Sie KreHaartiv!

Hair Gott, Kamm In oder Haar-A-Kiri: An den ausgefallenen Namen deutscher Friseursalons scheiden sich die Geister. Die einen finden solche Wortspiele [...]

08.November 2017
Oliver Walther
GUT ERKLÄRT

Corporate Language – unterwegs zur Markensprache

Eine Corporate Language – auch Corporate Wording, Marken- oder Unternehmenssprache genannt – [...]

05.November 2017
Frank Müller
GUT ERKLÄRT

Drei Erfolgsfaktoren für die Unternehmenssprache

Ikea duzt seine Kunden, Media Markt versucht, mit Sprachspielen zu punkten, Porsche schreibt [...]

04.November 2017
Frank Müller
FREMDGESCHÄMT

Gläserne Vaginas

Der Smoothie-Hersteller true fruits hat es einmal mehr geschafft, in aller Munde zu sein – und das ganz ohne aufwendige Werbekampagne! Was das [...]

12.September 2017
Helena Dinuz