26.03.2019
Susanne Scheer

FRISCH & KNACKIG

MARKEN IM ZEICHEN DER MOBILITäT – BRAND DAY 2019

Wie bewegen wir uns in naher Zukunft im urbanen Raum? Wie verändern sich die Anforderungen an den Transport in Megacities? Wie lösen wir das Problem der Luftverschmutzung und des verdichteten Verkehrs? Fahren wir demnächst mit Air Taxis und eRollers um die Wette? So viel ist klar: Die Zeitenwende im Mobilitätsmarkt ist längst eingeläutet.

 

Traditionell eröffnet der „Brand Day“ spannende und neuartige Einblicke in die Zusammenarbeit von Design-Agenturen und ihren Auftraggebern. Bei der Veranstaltung am 21.3. in der Stuttgarter Staatsgalerie standen jetzt die Herausforderungen im Fokus, die sich für die Entwicklung von Marken und Strategien zum Thema Mobilität und eMobilität ergeben.

Marken entwickeln sich aus den verändernden Bedürfnissen der Menschen. Bei immer höherem Zeitdruck und immer vielfältigeren Angeboten wird das Bedürfnis des Konsumenten nach Vereinfachung und Individualisierbarkeit essentiell. Verkehrsbetriebe wie zum Beispiel die BVG in Berlin vereinfachen die Nutzung durch Bündelung diverser Sharing-Angebote in einer neuen App mit Namen „Jelbi“. Und ein Joint Venture von OSRAM und Continental will mit „Customized light-engineering“ zukünftig ermöglichen, dass sich Interfaces in e-Vehicles automatisch auf den Fahrer einstellen, basierend auf dem individuellen Nutzerprofil.

Mobil ist nicht gleich mobil

Um „tailormade“ zu gestalten und zu entwickeln, reicht es nicht, die jeweiligen Märkte aus der Ferne zu beobachten, man muss sie erleben. Langzeitstudien vor Ort sind wichtig, um die Bedürfnisse der verschiedenen Kulturen und Lebensfelder beurteilen zu können. Durch drastische Smog-Werte in den Megacities steigt der Bedarf nach eMobilität ständig. 40 % der weltweit vorhandenen eVehicles sind heute in China angemeldet. Der boomende EV-Markt bringt dort Marken wie das Start-Up „WM-Motor“ hervor, das mit einem animierten und interaktiven Markenzeichen am Fahrzeug die Digitalisierung und Elektrifizierung nach außen sichtbar macht.

Während in China der E-Mobilitätsmarkt schon weit fortgeschritten ist, steht die Stadt Nairobi vor ganz anderen Herausforderungen. Durch Pilotprojekte wird erforscht, wie deutsche Automobilhersteller den komplexen Mobilitätsbedürfnissen der Einwohner gerecht werden könnten. Hier ist die Straße nicht nur Transportweg, sondern auch gleichzeitig Lebens- und Handelsort – mit all den möglichen Gefahren durch den Verkehr. 

Mit vielen interessanten Vorträgen und Einblicken war der Brand Day 2019 wieder eine gelungene und zukunftsweisende Veranstaltung.

MEHR AUS DIESER RUBRIK:

FRISCH & KNACKIG

Für die ganze Welt – die neue Frutiger World

Die „neue“ Frutiger ist eine Super-Schriftfamilie verwendbar in über 150 Sprachen und 9 [...]

16.Oktober 2018
Susanne Scheer
FRISCH & KNACKIG

Neologismen in der Werbung

Podden ist das neue Wäschewaschen. Putzen heißt jetzt Swiffern. Manchmal sind die Sprünge in der Evolution von Produkten so bemerkenswert, dass [...]

05.Mai 2019
Frank Müller