19.12.2022
Liebchen+Liebchen

NEUIGKEITEN

DEN HUNGER STILLEN.
ANSTATT NUR STILLE NACHT FEIERN.

Armut ist nicht immer sichtbar, aber leider existent. Und das zunehmend. Auch in Frankfurt haben immer mehr Familien leere Kühlschränke und müssen sich am Ende des Monats von Brot und Margarine ernähren. In Frankfurt waren 2019 laut Paritätischem Wohlfahrtsverband 19 Prozent der Menschen von Armut betroffen, die Quote lag 2018 noch bei 15,4 Prozent.

 

Uns bei Liebchen+Liebchen Kommunikation geht es gut. Wir haben eine erfreuliche Geschäftsentwicklung zu vermelden. Für unsere langjährigen Kund:innen durften wir viele anspruchsvolle und komplexe Projekte realisieren und wir sehen uns in der glücklichen Lage, auch viele neue Kundinnen und Kunden begrüßen zu können.

Unsere Unternehmensphilosophie ist auf nachhaltiges Handeln gegründet. In den Jahren zuvor haben wir insgesamt 2008 Bäume in Deutschland gepflanzt, um unseren Beitrag zu einer positiven CO2-Bilanz zu leisten. In diesem Jahr konzentrieren wir uns auf den Bereich der sozialen Nachhaltigkeit und unterstützen die Frankfurter Tafel.

Die Frankfurter Tafel e.V. ist ein gemeinnütziger, mildtätiger Verein, der 1995 von Hella Schmieder, die damals schon 75 Jahre alt war, gegründet wurde.

1998 begannen vier Frankfurter Hotels, für die soziale Einrichtung Suppe zu kochen. Es wurden Autos zur Verteilung angeschafft, viele Ehrenamtliche begannen, für die Frankfurter Tafel tätig zu werden. Das Konto war trotzdem immer leer.

2002 wurde im Bahnhofsviertel eine erste Lebensmittelausgabe in der Weißfrauengemeinde gegründet. Die Bedürftigen wurden schon bald als Tafelkund:innen bezeichnet.

2006 wurde Offenbach in das Tafelnetzwerk einbezogen. In den folgenden Jahren wurden stetig in vielen anderen Stadtteilen Lebensmittelausgaben gegründet. Mittlerweile werden monatlich ca. 25.000 Menschen und mehr versorgt, ca. 15.000 bedürftige Mitbürger:innen über die Lebensmittelausgabestellen und ca. 12.000 Bedürftige in 56 sozialen Einrichtungen, eine schier unglaubliche Zahl in dieser Stadt. Die Frankfurter Tafel finanziert sich zu 100% nur von Spenden, ohne jegliche Unterstützung der Stadt Frankfurt. Mittlerweile arbeiten rund 200 Ehrenamtliche mit.

Seit dem 1. November 2022 werden nun aufgrund der Lebensmittelknappheit keine weiteren Neukundinnen und Neukunden an den Essensausgaben mehr angenommen. Das Lager ist leer und für viele Menschen bedeutet das, nicht nur ein hungriges Weihnachten zu erleben, sondern ihre Grundbedürfnisse auch auf Dauer nicht mehr stillen zu können.

Wie in den vergangenen Jahren verzichten wir auch in diesem Jahr auf Geschenke zu Weihnachten. Stattdessen unterstützen wir die Frankfurter Tafel e.V. mit einer großzügigen Geldspende. Wir glauben, das ist auch im Ihrem Sinne und möchten Sie anregen, eventuell mit einem kleinen Betrag die Organisation ebenfalls zu unterstützen.

IBAN: DE91 5019 0000 0077 0089 26
BIC: FFVBDEFF
Verwendungszweck: Lebensmittelkauf oder Sprit

Man kann auch Lebensmittelspenden für die Frankfurter Tafel abgeben. Die Termine sind montags bis freitags zwischen 08:00 Uhr und 15:00 Uhr in der Vilbeler Landstraße 15, 60386 Frankfurt.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung – nicht nur bei dieser Weihnachtsaktion. Auch dafür, dass Sie unserer Agentur in diesem Jahr verbunden geblieben sind und wir für Sie viele anspruchsvolle und schöne Projekte realisieren durften. Wir bedanken uns bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, ohne deren Engagement und Flexibilität dieses Jahr so nicht möglich gewesen wäre!

Wir freuen uns auf ein gemeinsames 2023 und wünschen Ihnen von Herzen eine friedliche Weihnachtszeit und entspannte Festtage sowie einen guten Start in ein gesundes und hoffentlich erfolgreiches neues Jahr.

Herzlichst,
Ihr Team von Liebchen+Liebchen Kommunikation.

MEHR AUS DIESER RUBRIK:

NEUIGKEITEN

Motion Designer:in gesucht!

Für unsere Full-Service-Kommunikationsagentur in Frankfurt am Main suchen wir zum schnellstmöglichen Zeitpunkt eine:n Motion [...]

05.Mai 2021
Liebchen+Liebchen
NEUIGKEITEN

Unser Fortschrittsbericht 2020 für den United Nations Global Compact ist fertiggestellt

Liebchen+Liebchen Kommunikation GmbH nimmt bereits seit 2011 am UN Global Compact [...]

10.Dezember 2020
Ilona Liebchen